Agenda 21! Was ist das eigentlich?

agenda

Im Jahr 1992 wurde auf der Uno-Konferenz von Rio von über 170 Staaten ein Aktionsprogramm für das 21. Jahrhundert verabschiedet, die Agenda 21. Auf knapp 300 Seiten und in 40 Kapiteln werden alle wesentlichen Politikbereiche angesprochen. Diese sollen unter dem Gesichtspunkt der nachhaltigen Entwicklung (engl.: sustainable development) behandelt werden, das heißt, dass die Bedürfnisse der heutigen Generationen befriedigt werden, ohne zu riskieren, dass zukünftige Generationen ihre Bedürfnisse nicht mehr befriedigen können.


Nachhaltige Entwicklung bedeutet auch, dass nicht mehr einzelneTeilaspekte betrachtet werden, sondern dass jedes Thema unter wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Aspekten betrachtet wird.

Lokale Agenda 21 in Birkenau


  • Anfang Oktober 98 hat die Birkenauer Gemeindevertretung einstimmig die Aufstellung einer Lokalen Agenda 21 beschlossen.
  • 1999 Information der Bevölkerung, Ausstellungen, Gestaltung des Birkenauer Mottos „Nicht meckern — mitmachen!“ durch eine Vorbereitungsgruppe
  • 2000 Auftaktveranstaltung am 18.März mit Landrat Norbert Hofmann in der Südhessenhalle Reisen mit reger Beteiligung der Birkenauer Bevölkerung, Gründung von 6 Arbeitskreisen mit unterschiedlichen Themen.
  • Am 4. November 2003 wurde die Lokale Agenda 21 für Birkenau von der Gemeindevertretung einstimmig beschlossen.

Einige Arbeitskreise bestehen auch heute (2010) noch und treffen sich mehr oder weniger regelmäßig zu bestimmten Themen. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind immer herzlich willkommen.


Ansprechpartner für die Birkenauer Agenda im Rathaus ist das Umweltamt.

Rose Baumgartner, Zimmer 36, Tel.: 39754, r.baumgartner@gemeinde-birkenau.de


Letzte Änderung: 26.02.2013 10:14 Uhr