Stadtradeln 2014

Stadtradeln2014

Dass eine gute Idee gerne aufgegriffen wird, zeigt sich beim erstmals in Birkenau durchgeführten Stadtradeln, einem bundesweiten Wettbewerb des Klimabündnis.

21 Tage mit mehr oder weniger intensivem Radfahren liegen hinter uns. Wir möchten uns herzlich bei allen Teilnehmern bedanken, dass Sie sich überwunden haben bei gutem und weniger gutem Wetter zu radeln und für unsere Gemeinde Birkenau Kilometer zu sammeln.

106 Radler fuhren 24.850 klimafreundlich zurückgelegte Kilometer. Dies entspricht der 0,62-fachen Länge des Äquators. 3.573,8kg CO2 wurden vermieden und viele Euro Benzinkosten eingespart. Bundesweit liegen wir derzeit auf Platz 41. Unter den hessischen Kommunen sind wir momentan auf Platz 4


Teams: FWV Biker, Grüne Radler, Jugendrotkreuz, Ortsschildsprinter, Pedalritter, Rad-Haus-Radler, RG Metzgerei Jochim, TTG Birkenau und Zone 30.


Stadtradel-Stars: Sabine Neumann, Wolfgang Grün, Prof. Markus Frölich und Sandra Rausch.

Rad-Aktivstes Team — die meisten gefahrenen Kilometer pro Teilnehmer


3. Platz: Pedalritter mit 317 Km pro Teilnehmer

absolute Kilometerleistung 950 km bei 3 Teamfahrern

2. Platz: Grüner Radler mit 329 km pro Teilnehmer

absolute Kilometerleistung 3.286 km bei 10 Teamfahrern

1. Platz: RG Metzgerei Jochim mit 790 km

absolute Kilometerleistung 3.159 km bei 4 Teamfahrern


Fahrer mit den meisten Kilometern:

3. Platz Ralph Fischer mit 969 km

2. Platz Wolfgang Grün mit 1.052 km

1. Platz Uli Rausch mit 2.059 km


Die Stadtradel-Stars erradelten gemeinsam 2160 km
Team mit den meisten gefahrenen Kilometern — absolut:

Team Ortsschildsprinter 8.479 km mit 27 Fahrerinnen und Fahrern


Die Aktion war aber vor allem ein Plädoyer für den Radsport und das Rad als Alltags taugliches Verkehrsmittel. Begünstigt wurde dies natürlich auch durch die Straßensperrung mit den entsprechend erfreulich ungefährlichen Straßenverhältnissen für Zweiräder. Hier sollte jedoch in Zukunft darüber nachgedacht werden, wie die Straßenverhältnisse in Birkenau für die Radler so verbessert werden könnten, dass Radfahren Spaß macht, die Radler dabei nicht Kopf und Kragen riskieren und außerdem gut ausgeschildert ihr Ziel finden. Schließlich ist das Fahrrad das einzige Verkehrsmittel, das individuelle Mobilität für jung und alt ermöglicht, keine Ressourcen verbraucht, das Klima nicht schädigt und sogar noch zur Gesundheit beiträgt.


Statements der STADTRADLER-STARS:



Vier Stadtradel-Stars, die ihr Auto drei Wochen lang nicht benutzen werden, haben sich in Birkenau gefunden: Sabine Neumann, Sandra Rausch, Wolfgang Grün und Markus Frölich (drei sind auf dem Bild).



Stars

Letzte Änderung: 29.04.2015 08:59 Uhr