Kalender - Vortrag mit Ausstellung „Frieden und Versöhnung“

FlyerFlyer

Vortrag mit Ausstellung zum Thema „Frieden und Versöhnung – vom Erzfeind zum Freund“

Fast zeitgleich mit den Feierlichkeiten zum 100 jährigen Ende des 1. Weltkrieges, findet im Rahmen des 40 jährigen Jubiläums der beiden Städte La Rochefoucauld und Birkenau, eine Ausstellung zum Thema Frieden und Versöhnung, die Geschichte der beiden Staaten Deutschland und Frankreich, vom Erzfeind zum Freund, statt.

Die deutsch-französische Geschichte ist seit dem Mittelalter von Konflikten geprägt.  Erst seit 1871, mit der Gründung des Deutschen Reiches, kann von dt./franz. Beziehungen zwischen zwei Nationalstaaten im Sinne von bilateralen Beziehungen gesprochen werden. Die Ausstellung zeigt diese Entwicklung, bis hin zum Ende des zweiten Weltkrieges, zum Freund und Motor der Europäischen Idee, auf.

Das deutsch - französische Institut Ludwigsburg stellt das Material der Ausstellung  zur Verfügung. Das Gründungsziel des Instituts im Jahre 1948 war, die dt./ franz. Beziehungen auf allen Gebieten des geistigen und öffentlichen Lebens zu fördern.

Es ist ein Forschungs- und Dokumentationszentrum für das gegenwärtige Frankreich und die deutsch-französischen Beziehungen, in Trägerschaft des Auswärtigen Amtes, des Wissenschaftsministeriums Baden-Württemberg und der Stadt Ludwigsburg. Zielgruppe der Institutsarbeit sind Entscheidungsträger und Multiplikatoren aus Politik, Wirtschaft, Bildung und Medien, sowie die deutsche und französische Öffentlichkeit.

 

Herr Martin Villinger, ein Mitarbeiter des Instituts, wird die Ausstellung am Mittwoch, d. 21.11.2018 im Rathaus in Birkenau Hauptstraße 119, mit einem Vortrag eröffnen. Beginn 18.00 Uhr. Die Ausstellung ist bis zum 7. Dezember zusehen und kann zu den Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung besichtigt werden.

 

Datum:

Mittwoch, 21. November 2018, 18:00 Uhr

Veranstaltungsort:

Sitzungssaal der Gemeindeverwaltung