Sprungziele

Leon-Hilfeinseln

Die Gemeinde Birkenau hat in Kooperation mit der hessischen Polizei für Ihre Kinder LEON Hilfe-Inseln eingerichtet. Der Kinderkommissar LEON ist die programmunterlegte Sympathiefigur der hessischen Polizei. Dieses integrative Präventionsprogramm dient der vorbeugenden Bekämpfung von Straftaten und der Verhütung von Verkehrsunfällen.

Kinder sind während ihrer Entwicklung vielfältigen Unsicherheiten ausgesetzt. In diesem Fall ist es auch ein gesetzlicher Auftrag der Polizei, die Kinder davor zu bewahren, dass sie Opfer oder Täter einer Straftat werden. Die LEON Hilfe-Inseln dienen ihrem Kind als Anlaufstelle in Gefahrensituationen, z.B. wenn es von einer fremden Person angesprochen wird. Auch wenn es dem Kind nicht gut geht oder es Zeuge einer Straftat geworden ist, kann es die Dienste der LEON Hilfe-Insel in Anspruch nehmen. Die Geschäfte wurden/werden gezielt ausgewählt. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben für solch einen Fall einen Notfallplan vorliegen, um die örtlich zuständige Polizei, Rettungsdienste oder die Schule zu informieren.

Aus diesem Grund bitten wir Sie herzlich, gemeinsam mit ihrem Kind den Schulweg abzugehen, auf mögliche Gefahren hinzuweisen und LEON Hilfe-Inseln anzusteuern, um den Kindern die Angst vor dem Betreten des Geschäfts zu nehmen.

Leon Hilfe-Inseln in Birkenau sind:

Buchladen Ohlig, Sparkasse Starkenburg, Edeka Bylitza, Rathaus Apotheke, Elektro Kadel, Friseur Pfeiffer, Schloss Apotheke, Obsthof Kohlmann, KFZ Renner, Bäckerei Brehm, Jäger´s Tier- und Garteninsel, sowie die Gemeindeverwaltung.

Sonnenuhren Grundschule, Grundschule Nieder-Liebersbach, Kindertagesstätte Kleine Strolche, Regenbogenkindergarten Reisen, Kinderhaus Bärenstark, Kindergarten Löhrbacher Waldzwerge, Kindergarten Hornbacher Sunn, Kath. Kindertagesstätte St. Anna, Kath. Kindertagesstätte Arche Noah - Nieder-Liebersbach.

In den Kindertagesstätten und Grundschulen wird das Konzept der LEON Hilfe-Inseln vermittelt, damit jedes Kind und auch die Eltern über die Existenz und den Zweck der LEON Hilfe-Insel informiert sind. Auch die jeweiligen Einrichtungen sind dabei Hilfe-Inseln.

Bei Rückfragen können Sie sich gerne mit Ihrer zuständigen Polizeidienststelle in Verbindung setzen.

Möchten Sie mit ihrem Gewerbe eine Leon-Hilfeinsel werden? Oder haben Sie eine Frage, dann wenden Sie sich gerne an die Ansprechpartnerin im Rathaus, Sandra Rausch, Tel.: 06201 39739, s.rausch@gemeinde-birkenau.de

Ihre hessische Polizei

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.