Bürgerstiftung

Die Bürgerstiftung Birkenau hat sich im März 2018 gegründet und ist eine Initiative von engagierten Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinde Birkenau.

Sie sieht ihr Engagement als Teil einer gemeinsamen Anstrengung zur Schaffung eines vielfältigen Gemeindelebens. Im Rahmen ihres Satzungszwecks will die Bürgerstiftung Birkenau bürgerschaftliches Engagement und gesellschaftliche Vorhaben fördern, die im Interesse der Region und ihrer Bürger liegen. Sie führt Menschen zusammen, die als Stifter, Spender und ehrenamtlich Tätige den verschiedensten Belangen Birkenaus ihre Aufmerksamkeit schenken, diese Belange unterstützen und Mitverantwortung für sie übernehmen. Dies umfasst Projekte aus vielen Bereichen, z. B.

  • Bildung und Erziehung,
  • Kunst, Kultur- und Denkmalpflege,
  • Brauchtums- und Heimatpflege,
  • Respektvolles Miteinander von Jung und Alt, Menschen mit und ohne Behinderung,
  • internationaler Gesinnung und Völkerverständigung.

Die Bürgerstiftung ist gemeinnützig, überparteilich und offen über konfessionelle Grenzen hinweg. Sie übernimmt keine kommunalen Pflichtaufgaben.

Die Bürgerstiftung hat bereits einige Projekte angestoßen, zum Beispiel das Geschichtsprojekt. Hier werden Landschaftsmerkmale mit geschichtlicher Relevanz und Historische Gebäude in Birkenau durch digitale Möglichkeiten lebendig gemacht. Der Betrachter erfährt auf Schildern an markanten Stellen über QR-Codes ein neues Erlebnis der Nutzung digitaler Techniken. Dieses Projekt lebt und wird stetig weiterentwickelt, so entstehen auch QR-Codes zu interessanten Naturdenkmälern. 

Weitere Informationen finden Sie unter: www.buergerstiftung-birkenau.de

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.